Marc Horisberger – System

Das „Slow!“ im Titel der Eröffnungsausstellung, das Vorurteil über die Langsamkeit der Schweizer sowie das Video „Jede Minute passiert etwas“ in der Ausstellung selbst waren immerhin schon da – als Idee, lange bevor das Museum gegründet wurde – eigentlich war es Marc Horisberger, der Alex Samyi darauf gebracht hat, soziale Modelle zu sammeln. Beide Absolventen des museologischen Masterlehrgangs ecm 2010-2012 an der Universität für angewandte Kunst in Wien zweifeln an der schnellen Durchsetzung einer echten direkten Demoktratie im Sinne bürgerlicher Mitgestaltung, doch finden sie es sinnvoll, möglichst viele Systeme und ihre Alternativen zu kennen.

Ein einziger schneller Blick auf die Fotoserie „System“ von Marc Horisberger genügt nicht. Erst nach und nach erschließt sich, dass hier die Ursprünge der Systeme, das Führen und Abgrenzen beziehungsweise Geführt-Werden und Abgegrenzt-Werden Thema sind.

System-III_P1090952_b_web

System III, 2015, Fotografie, 80 × 120 cm, © Marc Horisberger

Zu Marc Horisbergers Website

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s